Frühjahrsputz im Kleiderschrank

Was für eine schöne Sommerwoche - Frühlingswoche liegt hinter uns! Sonne, Wärme, ein bisschen Wind und wenige Wolken. Das hat Groß und Klein Spaß gemacht. Nun wieder zurück zum „normalen“ Frühling.

In dieser Woche konnte man schon mal einen Blick in den Kleiderschrank, und die Sommergarderobe werfen.

So ein „Frühjahrsputz“ im Kleiderschrank bietet sich da an. Jeder kennt es: wenn der Frühling kommt und die Natur wieder ihre Farbenvielfalt jeden Tag etwas mehr zeigt, dann bekommt man auch selber Freude daran diese Farben ins Haus zu holen, das „grau“ des Winters abzuputzen und wieder die längeren hellen Tage zu genießen.

 

 

Auf meine Kleidung übertragen, freue ich mich endlich nicht nur beim nach draußen gehen an 2 Winterjacken gebunden zu sein, dünner Kleidung zu tragen und so die Leichtigkeit des Frühlings und Sommers direkt zu spüren. Röcke mit dünneren Strumpfhosen tragen oder ohne und Farben die ich in der Natur entdecke auch im Kleiderschrank zu haben und zu kombinieren.

 

 

Zweimal im Jahr ist es angebracht sich einen neuen Überblick im Kleiderschrank zu verschaffen. Einmal wenn der Frühling kommt und das zweite Mal, wenn der Spätsommer in den Herbst wechselt. Man bekommt Lust endlich wieder die Sachen zutragen die ein halbes Jahr gewartet haben und sich vielleicht auch das ein oder andere neue Teil dazu zu kaufen.

Heute möchte ich ein paar Gedanken mit euch teilen, wie dies gut gelingen kann: der Garderobenwechsel.

  • Bei den Sachen die weiter hinten in den Schrank wandern (oder sonst wohin) und auf die nächste Saison warten ist es ratsam gleich ungeliebtes, ausgetragen und ausgebeultes oder kaputtes – auszusortieren. Jeder hat Shirts, Pullover oder Hosen im Schrank die nicht richtig sitzen. Ständig zieht und zuppelt man daran rum und ärgert sich, das man es doch wieder angezogen hat. Nun ist es eine gute Gelegenheit diese aus dem Kleiderschrank zu entfernen und Platz für neues zu machen.
  • Die Saison-Klamotten aus dem Schrank holen um sich einen richtigen Überblick zu verschaffen. Auch hier hilft es nicht gutsitzende Sachen auszusortieren oder zu schauen ob eine kleine Änderung bei der Änderungsschneiderei eures Vertrauens, vielleicht Besserung und ein gutes Tragegefühl bringen kann.

 

 

  • Wenn Ihr einen Überblick habt, ist es gut sich Zettel und Stift dazu zu nehmen und einmal aufzuschreiben was noch fehlt. Vielleicht noch 2 Röcke für die Arbeit, locker sitzende Shirts für den Nachmittag oder eine Sommerjacke? Dies einmal aufzuschreiben und sich wirklich Gedanken darüber zu machen wieviel ist für mich genug, ist eine sehr gute Sache. Oft sind wir uns nicht bewusst wie viele Klamotten wir im Schrank haben und oft auch ungleichmäßig verteilt. So ein Zettel mit Sachen die noch in der Saisongarderobe fehlen, hilft dabei gezielter einzukaufen. Noch effektiver wird es, wenn sie dabei mit Ihrem Farbpass und dem Style Guide arbeiten, nach Kombinationsmöglichkeiten schauen und eine mögliche Farbe dazu schreiben

 

 

  • In der Kleiderbügelhälfte im Kleiderschrank ist es gut die Sommer und Wintersachen zu trennen so dass man schneller das Gesuchte findet.

 

Wenn Sie sich einen Zettel erstellt haben was noch in der Saisongarderobe fehlt, lassen sie sich Zeit diese Sachen zu kaufen. Bei einem gezielten Einkaufsbummel mit viel Zeit und einer netten Shoppingbegleitung, kann bestimmt die ein oder andere Lücke geschlossen werden. Aber nicht jeder kann sich das rausnehmen. Oft fällt bei einem schnellen Abstecher ins nahelegen Geschäft auch der Blick auf ein passendes Teil.

Mit ihrem Farbpass, welchen Sie nach einer Farbberatung bekommen, wissen Sie genau welche Farben in Ihren Kleiderschrank gehören und vielleicht noch fehlen. Nutzen Sie diese Möglichkeit um schon vor dem Einkauf eine Vorstellung vom passenden Kleidungsstück zu haben. Aber nicht nur die Farbe ist entscheident bei einem Kleidungsstück. Welche Schnitte, Längen, Materialien und Muster am besten zu Ihnen passen, zeige ich Ihnen gerne bei einer Stilberatung. Alles wichtige der Stilberatung wird in Ihrem Personal Guide festgehalten, so dass sie immer darauf zurück greifen können.

 

 

Passend zu meinem lieblings Frühlingsduft, dem Flieder habe ich mir als letztes ein Kleid mit Fliederfarben und Grau genäht. Der Schnitt ist aus der Ottobre 5/16 und der Stoff ein Paneelstoff von lillestoff mit Namen Grand Marrakesch. Ich trage das Kleid sehr gerne. Es ist sehr leicht und hat eine schönen Fall. Auf den Bildern schaue ich nicht besonders, aber meine Modelfähigkeiten sind noch nicht die Besten. 

 

 

 

Am letzen Freitag habe ich meine Haare zu einer schönen Kurzhaarfrisur schneiden lassen. Bilder gibt es demnächst!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim durchforsten Ihres Kleiderschrankes und Klarheit bei dem was noch fehlt. Freuen Sie sich an Ihren Farben, gutsitzenden Kleidungsstücken und den schönen Kombinationsmöglichkeiten. Gerne komme ich auch für einen Kleiderschrankcheck bei Ihnen vorbei.

 

 

Sonnig und windige Grüße aus der Heide sende ich euch!

 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren