Käthe und Rapunzel

Diese Woche möchte ich euch von 2 sehr schönen Nähaufträgen berichten.

Das Wetter möchte trotz März, Frühlingsanfang und „lange genug kalt“, sich nicht wirklich auf Frühling und "mal etwas wärmer" einstellen. So kann noch das ein oder andere Kuschel-Teil in den Kleiderschrank einziehen.

Eine Kundin kam mit dem Wunsch nach einem Pulli oder Hoodi auf mich zu. Ich habe nach passenden Schnitten gesucht. Bei einem ersten Gespräch hat sie sich für den Pulli „Käthe“ von Konfettti Patterns entschieden. Ich habe Ihr eine Liste mitgegeben, wieviel Stoff sie braucht und Sie hat sich diesen dann in Uelzen im Nadelöhr ausgesucht. Demnächst gibt es hier in Uelzen 3 Stoffgeschäfte und noch 2 weitere in ca. 15 bis 20 km Entfernung. Ich selber besuche gerne dies Geschäfte vor Ort, um meine Stoffe auszusuchen. Nicht immer klappt es, aber doch sehr oft. Manchmal denke ich das eine eingeschränktere Auswahl für mich ausreichender ist, als die unendliche Auswahl im Netz. Auch reicht mir die Zeit die ich eh schon am PC verbringe aus und ich muss nicht noch Stunden nach noch besseren Stoffen suchen.

 

Sweat und Jersey in Türkis

 

Frisch gewaschen brachte sie mir dann einen türkisen Sweat, und einen passend blass türkis gemusterten Jersey mit.

Nach dem Messen musste ich nur eine Veränderung am Schnittmuster vornehmen, und zwar den Abnäher 1cm tiefer setzen. Den Schnitt habe ich oben in der Größe 38 und nach unten zur Hüfte hin in Größe 40 auf Papier gebracht. Ich habe davon ein paar Bilder gemacht und werde demnächst einen Artikel darüberschreiben, wie meine Vorgehensweiße mit den pdf Schnittmustern ist.

 

 

Bei dem Schnitt Käthe gibt es viele Verschiedene Möglichkeiten zum Gestalten der Arme/Bündchen und für den Saum. Für dieses Projekt haben wir  den Kuschelkragen, lange Bündchen und den Saum einfach umgelegt ausgewählt.

 

 

Das Nähen an sich ging recht flott. Für den Ausschnitt oben habe ich noch eine passende braune Paspel selber hergestellt und angenäht. Der braune Jersey kam aus meiner Restesammlung. Hinten oben noch ein Logo angebracht und fertig!

 

 

Die Kundin war sehr zufrieden, hat ihn direkt anbehalten und freut sich im noch anstehenden Oster/Winterurlaub einen warmen Begleiter dabeizuhaben. Ich brauch auch noch eine Käthe im Kleiderschrank. Spätestens zum nächsten Winter.

 

 

Vom Sweat war noch einiges übrig, denn er lag 160cm breit. Nach Rücksprache habe ich der Tochter der Kundin, einen Rapunzel Rock von Firlefanz genäht. Der Stoff war genau ausreichend für Größe 146 in der Breite und 152 in der Länge. Am Rockhinterteil musste ich eine extra Naht machen, denn die Breite war nicht mehr ausreichend. Das fällt aber nicht weiter auf.

Rapunzel Rock von Firlefanz 1 Rapunzel Rock von Firlefanz 2

Im Aufwand war der Rock nicht zu unterschätzen. Die kleinen Details wie die abgenähten Falten, der Jersey Ansatz mit Rollsaum und die Gürtelschlaufen mit Gürtel halten dann doch auf. Aber ich mag es diese Besonderheiten zu nähen und so jedes Stück zu einem individuellen Einzelstück zu machen.

 

Rapunzel Rock von Firlefanz 3 Rapunzel Rock von Firlefanz 4

 

Übrig geblieben ist von den beiden Stoff so gut wie nix. So soll es sein!

Auch Interesse an einem passenden Unikat? Melden Sie sich einfach über mein Kontaktformular oder rufen Sie mich an. Ich freu mich!

In der nächsten Woche schreibe ich euch wo Ihr mich demnächst wieder live erleben könnt.

Eine gesegnete Osterwoche wünsche ich allen!


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren